Unser Familienausflug zum Weltvogelpark Walsrode

Weltvogelpark Walsrode / Lilli & Luke

Pressereise

Der Weltvogelpark Walsrode ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Abenteuer das beflügelt. Hier gibt es jede Menge zu entdecken und ist den Vögeln dabei ganz nah, manchmal sogar mittendrin. Wie bei den bunten, kleinen Loris, die am liebsten Nektar schlürfen und es sich gerne auch mal auf dem Kopf bequem machen. Man kann sie dabei sogar vorsichtig streicheln. Genau das richtige für strahlende Kinderaugen und staunenden Eltern.

 

 

 

 

Mit über 4000 Vögeln aus 650 Arten aus allen Kontinenten darf sich der Weltvogelpark Walsrode mit recht der größte Vogelpark der Welt nennen. Leider sind viele der Vogelarten bereits vom Aussterben bedroht. Hier unterstützt die Weltvogelpark Stiftung in der Haltung und Nachzucht und steht mit anderen Zoologischen Gärten und Naturschutzorganisationen im In- und Ausland in Kontakt, um seltene oder bedrohte Arten zu erhalten.

 

 

In der Vogelbabystation kann man hautnah erleben, wie die Vögel aufwachsen und erhält spannende Fakten über die Ernährung und Aufzucht der verschiedenen Vogelarten. Meisten handelt es sich hierbei um Vogelbabys die vom Aussterben bedroht sind und die Eltern aus verschiedensten Gründen die Aufzucht nicht selber übernehmen können. Ein Grund kann sein, daß die Eltern schlicht und einfach noch zu jung und unerfahren sind.

 

Im Freiflug

 

In der 3000 Quadratmeter großen Freiflughalle kommt man den Roten Sichlern, Rosalöfflern, verschiedenen Perlhühnern und den Inkaseeschwalben ganz nah. Die Tiere können zur Freude der Kinder sogar gefüttert werden, mit lebenden Maden. Nach dem ersten Schreck entpuppt sich die Fütterung allerdings schnell zum Highlight.

 

 

 

 

 

Der Jungle Trail

 

Im Jungle Trail geht es auf ein Abenteuer durch den Regenwald und erlebt dabei über 80 verschiedene, exotische Vogelarten. Der Bau dieser Regenwaldhalle wurde gemeinsam mit der Regierung Indonesiens realisiert und hat mir besonders gut gefallen. Das Projekt und die Gestaltung dieser außergewöhnlichen Regenwaldhalle wurde zum Schutz bedrohter Vogelarten Indonesiens und für den Austausch von Know-how zwischen den Zoos Indonesiens und dem Weltvogelpark vereinbart.

 

 

 

 

 

 

Mitmachfütterung der Tukane

 

Ganz neu im Programm: Das Exotik Abenteuer des Freiflugs und Fütterung der Tukane. Die neugierigen Dschungelbewohnern können aus nächster Nähe mit Blaubeere gefüttert werden und lassen sich dabei sogar streicheln. Süß, der eine hat sogar lange und ausgiebig mit der Tierpflegerin geschmust. Während der andere nach dem Freiflug nicht wieder in sein Gehege wollte und mit einer Blaubeere hoch oben auf einem Ast saß.

 

 

 

 

 

Jäger der Nacht

 

Hinter der großen Burgruine verbirgt sich die Uhu Burg. Hier wohnt der Uhu, der Bartkauz, die Schnee Eule, die Schleiereule und der kleine Steinkauz, der nur max. 20 cm groß wird. Schon sehr beeindruckend wenn die Eule ihren Kopf um fast 180 Grad dreht, einen anstarrt und dabei keine Miene verzieht.

 

 

 

 

 

Die Flugshows

 

Bei den verschiedenen Flugshows gibt es so einiges zu sehen. Seeadler, Kondor, Geier, Papagei und viele andere Arten zeigen sich in vollen Pracht oder präsentieren stolz ihre Spannweite. Einige fliegen sogar in rasender Geschwindigkeit über die Köpfe der Zuschauer hinweg. Sollte das Wetter mal schlecht oder der Wind zu stark sein, gibt es ausserdem Indoor Shows – die übrigens auch sehr zu empfehlen sind. Luke durfte sogar auf die Bühne.

 

 

 

 

Gefiederte Stars

 

Ausserdem gibt es so viele weitere Vogelarten zu bestaunen. Wie zum Beispiel den Strauß, einen Schuhschnabel, den Rhinozeros-Hornvogel, die Pinguine, die Pelikane, die Flamingos, Fledermäuse und viele, viele weitere Arten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spielplätze und Übernachtung

 

Der Weltvogelpark Walsrode verfügt überall über ausreichende Ruhe- und Rastmöglichkeiten und Spielplätze. Der große Spielplatz kann sich mit seinen riesen Rutschen und Klettermöglichkeiten wirklich sehen lassen. Puh, wenn man alles sehen will muss man schon ganz schön laufen. Deshalb wurde unser Besuch auch gleich für zwei Tagen, inklusiv einer Übernachtung im Pescheks Hotel Luisenhöhe, geplant. Das Hotel liegt gleich neben dem Weltvogelpark und hat sehr hübsche Zimmer und familienfreundliches Personal. Der gesamte Aufenthalt im Park und auch im Hotel hat uns sehr gut gefallen. Auch die Eintrittspreise scheinen erschwinglich und nicht zu teuer. Von uns also alle Daumen hoch für den schönen Weltvogelpark Walsrode!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

– Pressereise: In freundlicher Kooperation mit dem Weltvogelpark Walsrode

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.