Das perfekte Steak braten. So gehts!

das perfekte steak braten

Ganz ehrlich, wer liebt es nicht, ein schönes saftiges Argentinisches Rindersteak. Hmm.. lecker. Das war aber auch nicht immer so bei mir. 12 Jahre lang habe ich Vegan gelebt! Ich verstehe euch also sehr gut, ihr lieben Vegetarier. Ich habe in dieser Zeit kein Fleisch, keine Milchprodukte, kein Weissbrot, kein Zucker, aber Fisch gegessen. Ich liebe die Makrobiotische Küche und habe sehr lange danach gelebt. Aber irgendwann hat sich meine innere Stimme gemeldet und mir gesagt das ich Fleisch essen soll. Ja wirklich. Und seit dem esse ich wieder Fleisch.

Ich glaube das unser Körper eigentlich weiss was gut für uns ist und was wir gerade brauchen, das Problem ist nur wir hören meistens nicht darauf. Wir haben es verlernt auf unsere innere Stimme zu hören. Und das was heute gut für mich ist, muss nicht unbedingt morgen gut für mich sein. Ich will damit sagen das es für alles eine Phase gibt in der man etwas bestimmtes braucht. Manchmal sind diese Phasen kurz und manchmal sehr lang.

Aber zurück zu unserem Gericht. Heute will ich dir zeigen wie du das perfekte Steak zubereitest. Das Rezept stammt von meinem Mann, der ja Koch ist.

 

Das Fleisch

Argentinisches Rumpsteak, am besten ein Stück vom Anfang, wo das Entrecóte endet und das Rumpsteak beginnt. Da ist das Fleisch am saftigsten. Für 2 Personen brauchst du etwa 500 Gramm. Das Fleisch trocknen und dann auf einem Papiertuch an einer warmen Stelle im Raum 1 Stunde lang stehen lassen, sodass das Fleisch Zimmertemperatur hat. Dadurch wird das Fleisch weich und du erhältst beim Braten ein perfektes Ergebnis.

 

Das perfekte Steak braten

Pfanne mit etwas Sonnenblumen- oder Rapsöl erhitzen. In der heißen Pfanne das zirka 3,5 cm dicke Steak von jeder Seite 3 Minuten braten. Nach 6 Minuten eine ganze zerdrückte Knoblauchzehe und Thymian dazugeben und dann mit einem Stück Butter abschäumen. (Abschäumen heisst die heisse Butter mit einem Löffel über das Steak laufen lassen).

Das Steak aus der Pfanne nehmen, nochmal 2 Minuten auf dem vorgewärmten Teller ruhen lassen, dann ist es perfekt Medium. Mit groben Meersalz und groben Pfeffer würzen und genießen. Wer es etwas schärfer mag, kann noch ein paar Chilli Flocken über streuen.

 

Viel Spaß beim Braten und genießen!

 

2 Kommentare

  1. Hi, super Tip.
    Wird das Fleisch mit oder ohne Fett jeweils 3 Minuten gebraten? In welchem Fett, falls ja?
    Vielen Dank und LG Carina

    • Hallo Carina,

      das Fleisch wird in etwas Sonnenblumen- oder Rapsöl gebraten.
      Danke für den Hinweis, das hatte ich vergessen zu erwähnen!

      Liebe Grüße
      Ilka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.